Neuroimmunologie-Workshop 2022 online

Neuroimmunologie-Workshop 2022 online

Am Samstag, 5 Februar 2022, bietet der Ärztliche Beirat der DMSG Hamburg in Kooperation mit der DMSG Schleswig-Holstein einen Neuroimmunologie-Workshop für Ärzte und andere Interessierte an, in diesem Jahr online via Zoom.

Termin: Samstag, 5. Februar 2022, 10-13 Uhr
Teilnahme über diesen Link: https://uni-hamburg.zoom.us/j/61479611670?pwd=QjE3cHVkN3pwTnlaeWJ4QkxKbE5mZz09

Kenncode: 32907659

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Das ausführliche Programm und weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Fortbildungspunkte wurden bei der Ärztekammer Hamburg beantragt.

 

Neuroimmuworkshop 2022
Neuroimmuworkshop 2022 - 2

Barrierefreies Impfangebot im Louis-Braille-Center

Der Blindenverein führt am 24.01.2022 einen Impftermin in seinen Räumen durch. In der Zeit von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr bietet der BSVH dazu in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbehörde und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein barrierefrei zugängliches Impfangebot an. Es werden sowohl Erst- und Zweitimpfungen, als auch Booster-Impfungen durchgeführt. Das LBC befindet sich am Holsteinischen Kamp 26, in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle „Hamburger Straße“. Eine Anmeldung ist unter Tel. (040) 209 40 40 oder per E-Mail an info@bsvh.org erforderlich.

Angemeldete Personen müssen zur Impfung ein Ausweisdokument sowie (wenn vorhanden) einen Impfausweis mitbringen.

Um den Aufenthalt zusätzlich zu verkürzen, bitten die Mitarbeiter des DRK darum (wenn möglich), das Aufklärungsblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen. Sollte dies nicht möglich sein, unterstützen die Mitarbeiter*innen im LBC beim Ausfüllen vor Ort. Zu finden sind beide Dokumente zum Ausdrucken auf der Internetseite des RKI. Bei Bedarf sendet der BSVH die Unterlagen auch per Post oder als barrierefreies PDF zu.

Die Räumlichkeiten im gesamten LBC sind barrierefrei zugänglich.

Häufig gestellte Fragen

Wann findet die Aktion statt?

Am Montag, den 24. Januar von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr.

Wie viele Termine gibt es?

Pro Viertelstunde können sechs Menschen beraten und geimpft werden. Also 168 Termine.

Muss man sich anmelden?

Ja, es gibt feste Termine, um längere Wartezeiten zu vermeiden und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Welche Impfungen werden durchgeführt?

Erst und Zweitimpfungen sowie Booster-Impfungen.

Welche Impfstoffe werden verwendet?

Johnson&Johnson, BionTech und Moderna.

Kann man entscheiden, welchen Impfstoff man erhält?

In der Regel erhalten Personen unter 35 Jahren den Impfstoff der Firma BionTech und Menschen, die älter sind als 35 Jahre Moderna. Es sei denn, es sprechen medizinische und von einem Arzt attestierte Gründe dagegen. Wer dies möchte, erhält Johnson&Johnson.

Die finale Entscheidung über die Vergabe des Impfstoffs trifft der impfende Arzt.

Wird man ausführlich beraten, z.B. bei Erkrankungen oder Allergien

Jede Person wird vor dem Impfen von einem Arzt beraten. Hier können auch offene Fragen zu Allergien oder weiteren Erkrankungen besprochen werden.

Wie erreicht man das Louis-Braille-Center (LBC)?

Mit der U-Bahn der Linie U3 (Haltestelle Hamburger Straße). Von dort aus führt ein Leitstreifen Menschen mit Seheinschränkung direkt zum Eingang des LBC. Die Haltestelle verfügt über einen Aufzug.

Offener Treff für junge Menschen mit MS

Am 28. Mai 2019 findet wieder unser offener Treff für junge Menschen mit MS im Bolero Rotherbaum statt. Dort können Sie in lockerer Atmosphäre über die Fragen und Themen sprechen, die Sie gerade beschäftigen. Zum Beispiel: Wie gehe ich mit der MS um? Wie kann ich mich gegenüber Angehörigen, Freunden oder dem Arbeitgeber verhalten, wenn es wegen der Erkrankung zu Schwierigkeiten oder Konflikten kommt? Weitere mögliche Themen: Aktuelle Therapien, Krankheitsverläufe der MS, Familienplanung, Ernährung und Sport. Profitieren Sie von den Erfahrungen und Gedanken der anderen und unterstützen Sie sich gegenseitig! Wer will, kann Freunde, Partner oder Angehörige mitbringen. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein rechtzeitiges Erscheinen aller Teilnehmer einen guten Start ermöglicht. Termin: Dienstag, 28. Mai 2019, 18-20 Uhr Ort: Bolero Rotherbaum, Rothenbaumchaussee 78

Peer Counseling am 21. Mai 2019

BfB

Flyer zum Download

Am Dienstag, 21. Mai, findet wieder unsere Beratung von Betroffenen für Betroffene statt.
Ort: UKE, Räume der MS-Sprechstunde, Martinistraße 52, Haus W 34. Zeit: 14 bis 16 Uhr.
Das Peer Counseling ist eine Einzelberatung und kann ohne Anmeldung besucht werden!

Weitere Informationen finden Sie unter Peer Counseling und im Flyer. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Haben Sie Fragen an die Peer Counseler? Dann schreiben Sie eine Mail an: ms-peers-hh@web.de.

Lemtrada (Alemtuzumab): Sicherheitsbedenken

Die Europäische Arzneimittel Agentur (EMA) hat eine Überprüfung des MS-Medikaments Lemtrada (Alemtuzumab) eingeleitet, nachdem neue Berichte über immunvermittelte Erkrankungen (verursacht durch ein beeinträchtigtes Immunsystem des Körpers) sowie über Herz-Kreislauf-Probleme nach Therapie mit Lemtrada, einschließlich Todesfällen, eingegangen sind.

Welche Einschränkungen dies für die Behandlung mit Lemtrada bedeutet, können Sie hier nachlesen: Information Lemtrada.