Gemeinsam Nr. 2/2017

Die neue Gemeinsam ist da! Hier online ansehen oder direkt zum Download.

Unsere Mitgliederzeitschrift gibt es übrigens auch als Hörversion auf CD! Falls Sie zukünftig statt der Schriftversion die Hörversion erhalten wollen, geben Sie uns einfach Bescheid:
per Mail an info@dmsg-hamburg.de oder Tel. 040-422 44 33.

Dieser Service ist für Mitglieder der DMSG kostenlos!

16. Hamburger Multiple Sklerose Forum

Rund 140 Gäste haben am 24. Juni das 16. Hamburger Multiple Sklerose Forum im Albertinen-Haus besucht. Darunter waren auch viele junge und neue Gesichter, was uns besonders gefreut hat.

Bei der Begrüßung machte Markus van de Loo, Vorsitzender des Selbsthilfebeirats der DMSG Hamburg, darauf aufmerksam, dass wir das Forum zum zweiten Mal in Folge ohne Unterstützung der Pharmaindustrie veranstalten konnten. Das Publikum reagierte mit spontanem Applaus. Unser Dank dafür gilt der Paul- und Helmi-Nitsch-Stiftung und der BARMER.

Neben Markus van de Loo gehörten auch Prof. Dr. Christoph Heesen und Dr. Jonas Repenthin, Vorsitzender und Mitglied des Ärztlichen Beirats, zum Moderationsteam. Die Diskussionen im Anschluss waren so lebhaft, dass die Referenten die Fragerunden noch in die Pausen verlängert haben. Auch dafür möchten wir uns bedanken.

Wir freuen uns, dass wir jetzt schon den Termin für das 17. Hamburger MS Forum bekannt geben können: Es wird am Samstag, 2. Juni 2018 stattfinden.

Die Referenten haben uns freundlicherweise ihre Präsentationen bzw. Zusammenfassungen zur Verfügung gestellt:

Denken und Merken – Nutzen der Neuropsychologie bei MS
PD Dr. Sebastian Bodenburg

Neuropsychologe, Hamburg
Präsentation

MRT bei MS – ist das Wesentliche unsichtbar?
Prof. Dr. Carsten Lukas
Neuroradiologe am St. Josef-Hospital, Bochum
Präsentation

Immuntherapie 2017 – jetzt auch bei chronischer MS?
Prof. Dr. Brigitte Wildemann
Leiterin der Neuroimmunologie am Universitätsklinikum Heidelberg
Präsentation

Achtsamkeit und Meditation bei MS – Wellness oder wirksame Therapie?
Susann Hauschildt
Coach und Dipl.-Hypnosetherapeutin, Hamburg
Zusammenfassung

DMSG-Spot „Das Leben geht weiter – nur anders“

Am Welt MS Tag hat der DMSG-Bundesverband ein Filmprojekt gestartet. Das Besondere: Alle vor und hinter der Kamera leben mit Multipler Sklerose und wollen mit ihrem Einsatz nachhaltig über das Leben mit der Krankheit aufklären und die Öffentlichkeit für die Anliegen von Menschen mit MS und ihren Angehörigen sensibilisieren.

30-Sekunden-Version des Spots:

Der Spot wird demnächst auch im TV zu sehen sein. Weitere Versionen finden Sie hier.

Ich und die MS: Neue DMSG-Broschüre

Die Diagnose Multiple Sklerose (MS) ist immer zunächst ein Schock. Den Alltag mit dieser unheilbaren Erkrankung des Zentralen Nervensystems zu bewältigen, stellt jeden vor sehr große Herausforderungen: Denn eine Krankheit wie Multiple Sklerose bedeutet einen lebenslangen Anpassungsprozess.

Wie MS-Erkrankte ihre eigenen – seelischen und körperlichen – Fähigkeiten einsetzen können, um die Kontrolle über ihr Leben und ihre Lebensqualität zurückzugewinnen, zeigt die neue DMSG-Broschüre „Krankheitsverarbeitung – aktiv und selbstbestimmt: Ich und die MS“.

In fünf Kapiteln beschreibt der Ratgeber die unterschiedlichen Möglichkeiten und Herangehensweisen, sich von einer einschneidenden chronischen Erkrankung wie MS nicht das Zepter über die eigene Lebensgestaltung aus der Hand nehmen zu lassen, sondern sich selbstbestimmt, aktiv und selbstbewusst die eigene Handlungsfähigkeit zurückzuerobern.

Die Broschüre kann über unsere Geschäftsstelle bestellt werden, Tel. 040-422 44 33 oder per Mail: info@dmsg-hamburg.de.

Wohnprojekt Fahrenkroen in Hamburg-Bramfeld

In Zusammenarbeit mit der DMSG Hamburg werden zum 1. Juli 2017 Wohngemeinschaften unter anderem für Menschen mit MS im Rahmen des Wohnprojektes Fahrenkroen in Hamburg- Bramfeld realisiert.

Die drei Wohngemeinschaften bestehen aus zwei 10er- und einer 9er-WG mit Einzel-Apartments in einer Größe von etwa 32 bis 38m² (inkl. eigenem Badezimmer und Balkon). Dazu kommen noch die anteiligen Gemeinschaftsflächen (u.a. Wohnküche) von etwa 22m².

Fahrenkroen ist verkehrstechnisch sehr gut mit dem Bus erreichbar. In unmittelbarer Umgebung befinden sich Einkaufsmöglichkeiten (Supermarkt, Bäcker) sowie eine Schule und eine Kita.

Bei Interesse und Rückfragen wenden Sie sich gerne direkt an die dortige Leitung Frau Brickwedel, Tel. 040-80 00 40 0 oder an unsere Geschäftsstelle, Tel. 040-422 44 33.

Weitere Infos erhalten Sie unter folgendem Link: www.fahrenkroen125.de

Welt MS Tag am 31. Mai 2017

DMSG-Geschäftsführerin Andrea Holz entlässt die Ballons …

Wie angekündigt haben wir den Welt MS Tag 2017 heute dazu genutzt, um auf das neue DMSG-Beratungsangebot „Plan Baby bei MS“ aufmerksam zu machen.

Wir finden, Familienplanung ist eine Facette von „Lebensqualität“, dem weltweiten Thema des diesjährigen Welt MS Tages, und passt genauso gut zum bundesweiten Motto „Alles geht, aber eben nur anders“.

… in den Himmel über dem Eppendorfer Weg

Heute Mittag haben wir daher einen großen Strauß Ballons, bestückt mit der Infokarte zu „Plan Baby bei MS“ in den Himmel über unserer Geschäftsstelle im Eppendorfer Weg 154-156 steigen lassen. Vielleicht fliegt Ihnen ja eine der pinken Karten zu!

Halten Sie Ausschau nach diesen Karten!

 

Welt MS Tag am 31. Mai 2017

Ballons mit „Plan Baby“-Karte

Wir wollen den Welt MS Tag 2017 dazu nutzen, um auf das neue DMSG-Beratungsangebot „Plan Baby bei MS“ aufmerksam zu machen. Wir finden, Familienplanung ist eine Facette von „Lebensqualität“, dem weltweiten Thema des diesjährigen Welt MS Tages, und passt genauso gut zum bundesweiten Motto „Alles geht, aber eben nur anders“.

Morgen Mittag lassen wir daher einen großen Strauß Ballons, bestückt mit der Infokarte zu „Plan Baby bei MS“ in den Himmel über dem Eppendorfer Weg 154 steigen. Vielleicht entdecken Sie ja eine der pinken Karten im Hamburger Stadtgebiet!

 

Kerstin Knapwerth, Ansprechpartnerin für „Plan Baby“ bei der DMSG in Hamburg