Stiftung

Margrit Gräfin von Schweinitz gründete 1982 gemeinsam mit 13 Mitstreitern die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Hamburg e.V.

Um die Arbeit der DMSG Hamburg langfristig und planbar zu finanzieren, wurde 2002 eine gemeinnützige, auf Dauer angelegte Stiftung gegründet und nach Margrit Gräfin von Schweinitz benannt.

Die Erträge der Stiftung fließen ausschließlich der DMSG Hamburg zu und leisten einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung unserer Arbeit. Dazu gehören unter anderem

  die Beratung von Betroffenen

                      • Hausbesuche bei MS-Betroffenen und ihren Familien

                      • die Teilnahme MS-Betroffener an Seminaren

                      • die Erstellung von Informationsmaterialien

                      • die Herausgabe unserer Mitgliederzeitschrift „GEMEINSAM“

                      • Informationsveranstaltungen

                      • die Schulung und Begleitung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter

Diese Aufgaben nehmen ständig zu, und zwar in dem Maße, in dem die Zahl der MS-Betroffenen steigt und der Betreuungsaufwand wächst.

Die Erträge der Stiftung stellen zwar einen Grundstock der Finanzierung der Arbeit der DMSG Hamburg dar, reichen aber bei weitem nicht aus, die Ausgaben des Landesverbandes zu bestreiten.

Wir suchen daher dringend weitere Unterstützer unserer Arbeit und der Multiple Sklerose Stiftung Margrit Gräfin von Schweinitz. Diese Unterstützung kann durch Zustiftungen, Erbeinsetzungen und Vermächtnisse (siehe auch unter Testament) zugunsten der Multiple Sklerose Stiftung Margrit Gräfin von Schweinitz geschehen.

Sie können sicher sein, dass Ihre Unterstützung MS-Betroffenen zugute kommt. Im Übrigen stehen die Stiftung und ihre Gemeinnützigkeit unter staatlicher Aufsicht.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen: Der Vorstandsvorsitzende der DMSG Landesverband Hamburg e.V. Dr. Ludwig Linder und die Geschäftsführerin Andrea Holz stehen Ihnen gerne und mit absoluter Vertraulichkeit für ein Gespräch zur Verfügung, Telefon: 040-422 44 33.

Übrigens: Bei einem Nachlass zugunsten einer gemeinnützigen Stiftung fällt keine Erbschaftssteuer an.