Krankheitsbewältigung bei MS

Bei diesem Angebot handelt es sich um ein Gruppenprogramm für Neu- und Geringbetroffene. Es findet an fünf aufeinanderfolgenden Terminen statt, die von den beiden Psychologen Juliane Otto und Thorsten Schütze geleitet werden.

Ziele des Gruppenprogramms sind:

  • Erhaltung der Lebensqualität und Bewältigung der Diagnose
  • Umgang mit erlebten Veränderungen im beruflichen und privaten Umfeld
  • Stressbewältigung und Vermittlung von Strategien zum Umgang mit Erschöpfungszuständen (Fatiguemanagement)
  • Erhöhung der internen Kontrollüberzeugung und Verringerung der erlebten Hilflosigkeit
  • Reduktion von sorgenvollen Gedanken sowie Gefühlen von Depression und Hoffnungslosigkeit
  • Aufzeigen von Unterstützungsmöglichkeiten und Stärkung von Ressourcen

Das Gruppenprogramm richtet sich dabei an neu- und geringbetroffene MS-Patienten
(EDSS ≤ 3,5). Durch die Teilnahme an dem Gruppenprogramm haben Sie die Möglichkeit, Gleichbetroffene kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Je nach Themenschwerpunkt der einzelnen Sitzungen stehen Erfahrungsaustausch und Diskussion, Informationsvermittlung und Übungen im Vordergrund.

Der Workshop ist kostenfrei und auch für Nicht-Mitglieder offen. Eine telefonische oder schriftliche Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung und Informationen: Tel. 040-422 44 33, Mail: info@dmsg-hamburg.de
Termin: 5 Termine, jeweils donnerstags ab 14. September bis 12. Oktober 2017,
19 bis 20.30 Uhr, die Teilnahme an allen Terminen ist wünschenswert.

Ort: Geschäftsstelle der DMSG, Eppendorfer Weg 154-156, 20253 Hamburg
Anmeldeschluss: 7. September 2017